Einfach mehr Kultur erleben. Mit dem Kulturservice der TheaterGemeinde Berlin

Kundenservice Mo bis Fr 9–17 Uhr

030 21 29 63 00

Bau von zwei neuen Theaterpuppen

Am 21. März 1995 wurde das Puppentheater-Museum Berlin eröffnet.
Heute beherbergt es eine der kulturhistorisch bedeutendsten Sammlungen zum Thema Puppentheater mit über 23.000 Exponaten aus fünf Jahrhunderten. Die Theaterfiguren der Sammlung stammen aus Europa und Asien. Einen Schwerpunkt der Sammlung bildet die Puppentheater-Geschichte Berlins.

Anlässlich seines 20-jährigen Bestehens unterstützte die TheaterGemeinde Berlin im Rahmen ihrer Kultursponsoring-Aktivitäten das Puppentheater-Museum beim Bau von zwei neuen Theaterpuppen. Die Puppen wurden speziell zu diesem Anlass vom Figurenbildner Günter Weinhold aus Lindenholz geschnitzt. Im Gegensatz zu sonst üblichen Theaterfiguren erhielten sie bewegliche Kiefer wie Bauchredne:innen-Puppen. Die Kostümbildnerin Barbara Weinhold kleidete die Figuren in heutigem Stil ein.