Opernwerkstatt der Deutschen Oper

in Zusammenarbeit mit der TheaterGemeinde Berlin

Die Opernwerkstatt gibt dem Publikum Gelegenheit, an einer Bühnenprobe zu einer bevorstehenden Premiere der Deutschen Oper teilzunehmen und zu erleben, wie eine Inszenierung erarbeitet wird. Im Anschluss an die jeweils ca. 90-minütige Probe erläutern Mitglieder des Produktions-Teams Werk, künstlerische Umsetzung und musikalische Besonderheiten der Inszenierung.

Moderation: Dramaturgen der Deutschen Oper Berlin

Spielzeit 2017/18

Mi 27. September 2017, 18.30 Uhr
L'Invisibile (Aribert Reimann)
Er ist einer der erfolgreichsten lebenden Opernkomponisten überhaupt: Die Werke Aribert Reimanns feiern auf den Bühnen der Welt Triumphe, und sein LEAR ist mit über 30 Neuproduktionen seit der Uraufführung 1978 schon jetzt ein Klassiker des Repertoires. Wohl einzigartig ist die Geschichte, die den 1936 geborenen Reimann mit der Deutschen Oper Berlin verbindet: Bereits als 19-Jähriger begann er hier als Korrepetitor, und von 1970 an schrieb er vier Bühnenwerke für dieses Haus. Jetzt findet diese Zusammenarbeit, der bislang Opern wie DAS SCHLOSS und DIE GESPENSTERSONATE entsprangen, eine weitere Fortsetzung: Mit L’INVISIBLE nach Maurice Maeterlinck, einer intimen, sehr persönlichen Geschichte über die Allgegenwart des Todes, zeigt der 81-jährige Komponist ein weiteres Mal seine ganze Meisterschaft.

Do 16. November 2017, 18.30 Uhr
Le Prophète (Giacomo Meyerbeer)

Mi 10. Januar 2018, 18.30 Uhr
Carmen (Georges Bizet)

Mo 12. März 2018, 18.30 Uhr
Das Wunder der Heliane (Erich Wolfgang Korngold)

Mi 18. April 2018, 18.30 Uhr
Die Fledermaus (Johann Strauß)

Mo 11. Juni 2018, 18.30 Uhr
Il viaggio a Reims (Gioacchino Rossini)

Spielplan

Spielplan

Unser Spielplan 11/17 ist erschienen

Unseren gedruckten Spielplan können Sie sich hier als PDF herunterladen oder bei uns bestellen: per E-Mail oder telefonisch unter
030/212 963 00.

 

Als Mitglied der TG Berlin haben Sie die Möglichkeit, Freikarten für attraktive Kulturangebote zu gewinnen. Viel Glück!
Jetzt teilnehmen

Folgen Sie uns auf Facebook

Kulturpartner

Reformation und Freiheit. Luther und die Folgen für Preußen und Brandenburg

Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

 „Von der Freiheit eines Christenmenschen“ – diese Schrift Martin Luthers aus dem Jahr 1520 elektrisierte seine Zeitgenossen und wurde zum meistgedruckten Buch des 16. Jahrhunderts. Gegen den Allmachtsanspruch kirchlicher und weltlicher Obrigkeiten erhob Luther die Bibel (...)Lesen

 

Aktuelle Rezensionen

Veranstaltungstipp

La BETTLEROPERa

Neuköllner Oper

Die „Dreigroschenoper“ von Bertolt Brecht mit Kurt Weills Musik ist ein Dauerbrenner auf  deutschen Bühnen. Sehr viel weniger bekannt ist das 200 Jahre ältere Stück, auf das sie zurückgeht – Brechts Fassung nämlich nur eine Adaption: Die „Beggar’s Opera“ von John (...)Lesen