BACKSTAGE - Komische Oper Berlin

In Zusammenarbeit mit der TheaterGemeinde Berlin ist ein Format entstanden, das (Ein-)Blicke hinter die Kulissen einer Produktion ermöglicht: BACKSTAGE begleitet eine ausgewählte Neuinszenierung bei ihrem Enstehungsprozess in Form von Begegnungen und Werkstattgesprächen.

Moderation: Simon Berger (Dramaturgie)

Spielzeit 2017/18

In der Spielzeit 2017/18 steht die Neuproduktion von "Anatevka" in der Regie von Intendant Barrie Kosky im Fokus. Das legendäre Musical von Jerry Bock feiert am Sonntag, dem 3. Dezember 2017 seine Premiere. Vom 6. bis 25.11.2017 bietet BACKSTAGE die Gelegenheit, die Entstehung der Produktion hinter den Kulissen mitzuerleben.

I. »Die zu sehen, ist eine wahre Pracht« - Proben, Proben, Proben!
Sie sind das Dream-Team hochkarätiger Pointenproduktion im Musiktheater und stehen nach Eine Frau, die weiß, was sie will! erstmals wieder gemeinsam mit Anatevka auf der Bühne: Max Hopp als Milchmann Tevje und Dagmar Manzel als dessen resolute Ehefrau Golde. Doch wie bereiten sich die beiden Schauspieler eigentlich musikalisch vor? Wie bringen sie Musik, Spiel und Timing zusammen auf die Bühne? Exklusiv für BACKSTAGE ANATEVKA geben die beiden Stars Einblick in ihre Probenarbeit und berichten von den Herausforderungen dieser Produktion.
Termin: Mo, 6. November 2017, 16.00 Uhr
Ort: Probebühne 1 / Foyer der Komischen Oper Berlin
Karten: 5.- € , nur an der Kasse der Komischen Oper Berlin


II. »Brauchte nicht zur Arbeit«– die Produktion der Produktion

Hendrik Nagel (Leiter des Bühnenservice Berlin) und Daniel Kaiser
(Technischer Direktor der Komischen Oper Berlin) im Gespräch über
die Herstellung einer Theaterproduktion.
Termin: Do, 9. November 2017, 14.00 Uhr
Ort: Bühnenservice der Stiftung Oper in Berlin. Treffpunkt:
Am Wriezener Bahnhof 1, 10243 Berlin (S Ostbahnhof)
Karten: 5.- € , nur an der Kasse der Komischen Oper Berlin

 

III. »Jeder versucht, eine einschmeichelnde Melodie zu spielen,
ohne sich dabei das Genick zu brechen
.« – das Orchester und sein Dirigent
Musiker des Orchesters der Komischen Oper Berlin und Dirigent Koen Schoots gewähren Einblick in ihre Probenarbeit und geben im Gespräch Auskunft über
ihr künstlerisches Schaffen.
Termin: Sa, 18. November 2017, 12.00 Uhr
Ort: Probebühne 3 / Foyer der Komischen Oper Berlin
Karten: 5.- € , nur an der Kasse der Komischen Oper Berlin
 

IV. »Nun hab‘ ich, was ich will« – Barrie Kosky inszeniert Anatevka
Kurz vor der Premiere von Anatevka gibt Barrie Kosky Auskunft über seine Arbeit.
Was inspiriert den Theatermagier? Was liegt ihm besonders an diesem Stoff?
Wie entstehen seine Arbeiten? Nach einem Probenbesuch beantwortet Barrie Kosky Fragen aus dem Publikum.
Termin: Sa, 25. November 2017, 12.00 Uhr
Ort: Saal und Foyer der Komischen Oper Berlin
Karten: 5.- € , nur an der Kasse der Komischen Oper Berlin

Spielplan

Spielplan

Unser Spielplan 01/18 ist erschienen

Unseren gedruckten Spielplan können Sie sich hier als PDF herunterladen oder bei uns bestellen: per E-Mail oder telefonisch unter
030/212 963 00.

 

Folgen Sie uns auf Facebook

Kulturpartner

Im Rausch der Farben – Glasuren von Gerda Conitz (1901-1982)

Keramik-Museum Berlin

Eine ganz besondere Stellung nimmt Gerda Conitz in der deutschen Keramik des 20. Jahrhunderts ein.
Weniger für Formen als für ihre beeindruckenden Glasurkreationen.  Zwei bedeutende Manufakturen, für die Gerda Conitz wesentlich und prägend arbeitete, sind die (...)Lesen

 

Aktuelle Rezensionen

Inszenierung

Renaissance Theater

Nichts gegen Amateurtheater, bewahre. Aber natürlich steigert es die Qualitätserwartung nicht gerade, wenn zu Vorstellungsbeginn der Regisseur der „Evangelischen Ernst-Reuter-Platz Gemeinde Theatergruppe“ (kurz: EERPGT) vors Publikum tritt und nervös haspelnd die (...)Lesen