Einfach mehr Kultur erleben. Mit dem Kulturservice der TheaterGemeinde Berlin

Kundenservice Mo bis Fr 9–17 Uhr

030 21 29 63 00

Kultur gewinnen im Advent

Auch in diesem Jahr möchten wir Ihnen, den einen oder anderen kulturvollen Moment in die Vorweihnachtszeit zaubern, Ihnen damit Freude bereiten und Inspiration für die kommenden vier Advents-Wochen bieten.

Das Wesentliche einer Kerze ist nicht das Wachs, das seine Spuren hinterlässt, sondern das Licht!
Antoine de Saint-Exupéry

Freuen Sie sich im Advent über attraktive Preise speziell für Kulturliebhaber:innen und nehmen Sie an unserem Gewinnspiel teil, welches zu jedem Adventssonntag einen stimmungsvollen Clip und eine Gewinnspielfrage bereits hält, bei der Sie Ihr Wissen testen oder erweitern können.

Jeweils eine Woche lang von Montag bis Sonntag können Sie sich einen neuen Inhalt ansehen. Durch die richtige Beantwortung der dazu gestellten Frage nehmen Sie an unserem Gewinnspiel teil und testen dabei auch gleich Ihr kulturelles Wissen. Jede richtige Antwort wandert in unseren Lostopf. Die Beantwortung von allen vier Fragen erhöht natürlich die Chance auf einen der besonderen Kulturpreise.

Die Verlosung der Preise der Adventssonntage findet jeweils am darauffolgenden Montag statt. Zusätzlich nimmt jede/r Teilnehmer:in an der Verlosung unter allen Einsendungen mit den richtigen Antworten nach Beendigung des Gewinnspiels teil. Diese Verlosung erfolgt Anfang Januar 2022. Die Gewinner:innen werden direkt kontaktiert. Namen werden nicht veröffentlicht.

Laufzeit: 22.11.–19.12.2021


Zum 1. Advent verlosen wir

Stiftung Planetarium Berlin

2 x 2 Tickets für „Der Stern von Bethlehem“
im Zeiss-Großplanetarium

Europas modernstes Wissenschaftstheater lädt Sie in der Vorweihnachtszeit zu einem Planetariumsbesuch ein. In dem live moderierten Programm »Der Stern von Bethlehem« wird aus wissenschaftlicher Perspektive der Frage nachgegangen, was es mit der Erscheinung, von der in der biblischen Weihnachtsgeschichte die Rede ist, auf sich hat und ob sie ein reales astronomisches Ereignis beschreibt. Genießen Sie einen kosmischen Nachmittag unter dem Sternenhimmel der Planetariumskuppel begleitet von weihnachtlicher Musik.

Termin:
Freitag, 10. Dezember 2021 um 16 Uhr
Link zur Veranstaltung

Stiftung Planetarium Berlin Preis
Filmmuseum Potsdam
COPPELIA (R: Steven de Beul, Ben Tesseur, Jeff Tudor, NL, BEL, DE 2021)

Filmmuseum Potsdam

2 x 2 Freikarten für den Tanz- und Animationsfilm „Coppelia“

Zum Kinostart kurz vor Weihnachten präsentiert das Filmmuseum Potsdam ein modernes Märchen: „Coppelia“ vereint Elemente aus Tanz- und Animationsfilm und erzählt die Geschichte von Swanilda, ihrem Geliebten Franz und dem sinistren Doktor Coppelius, der mit seiner Schöpfung, der Puppe Coppelia finstere Pläne verfolgt.

Coppelia kombiniert Animation und Live-Action-Tanz in einer modernen Nacherzählung der Liebesgeschichte zwischen Swan (Michaela DePrince) und Franz (Daniel Camargo), die durch den Schönheitschirurgen Dr. Coppelius (Vito Mazzeo) und seinen unheimlich schönen Schützling Coppelia in Gefahr gerät. Während Swan versucht, die Wahrheit über den charismatischen Arzt herauszufinden, lernen die Bewohner der Stadt, dass es in einer zunehmend imagebewussten Kultur nie wichtiger war, man selbst zu sein.

Termin:
Samstag, 18. Dezember 2021 um 15 Uhr
In Anwesenheit von Gästen, Moderation Elena Baumeister
Link zur Veranstaltung

TheaterGemeinde Berlin

3 x 1 Set Notizhefte aus Mexiko von Chile Cabron

Bewahren Sie Ihre Erinnerungen an schöne Momente an besonderer Stelle: Alle Hefte werden auf einer über 100 Jahre alten Nähmaschine in Guadalajara (Mexiko) genäht. Danach wird Heft für Heft in Handarbeit fertig gestellt und sorgfältig auf Qualität geprüft. Jedes Heft ist ein Unikat.

Format 9 x 14 cm
80 Seiten genäht
abgerundete Ecken
Softcover
Recyceltes, cappucchinofarbenes Papier
ideal für Füller, Kuli und Bleistift

Das von uns für Sie ausgewählte Set für die Adventszeit besteht aus je einem Exemplar ESTRELLAS, NUBES, ANGELES.

TheaterGemeinde Berlin Preis

Zum 2. Advent verlosen wir

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

2 Eintrittskarten und einen Ausstellungskatalog „Antoine Watteau. Kunst – Markt – Gewerbe“ im Wert von 47 €

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg widmet dem französischen Maler Antoine Watteau zum 300. Todestag eine Sonderausstellung. Er gilt als einer der größten Maler der Régence. Eines seiner Hauptwerke wird in den Mittelpunkt gerückt: das „Ladenschild des Kunsthändlers Gersaint“. Dieses 1746 für die königliche Sammlung Friedrichs des Großen erworbene Gemälde gilt heute als ein zentrales Meisterwerk der Malerei des 18. Jh. Ursprünglich als (Geschäfts-)werbung entstanden, regt das Gemälde Fragen an, die den Handel mit Kunst bis in die Gegenwart betreffen.
Dass Watteaus Strahlkraft bis ins Heute reicht, beweisen zeitgenössische Künstler wie der Schweizer Maler Thomas Huber und die britische Modedesignerin Vivienne Westwood, die jeweils mit einem Werk in der Ausstellung vertreten sind.

Link zur Veranstaltung

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
KULTURplusCard

TheaterGemeinde Berlin

1 KULTURplusCard für 2 Personen gültig vom 01.01.2022–31.12.2022

Mit der KULTURplus Card erhalten Sie attraktive Vergünstigungen in ausgewählten Museen, Kinos und Restaurants und können alle Angebote der TheaterGemeinde Berlin nutzen.

Vorteile der Mitgliedschaft:

  • Bis zu 40% ermäßigte Eintrittskarten für Theater, Oper, Konzert
  • Freie Wahl aus über 900 Aufführungen im Monat (davon im Durchschnitt 100 klassische Konzerte)
  • Monatliches Spielplan-Magazin
  • Ticketzusendung per Post
  • Kartenbestellung auch über die TheaterGemeinden in Hamburg, Köln, München etc.
  • Probenbesuche, Preisverleihungen, Kuratoren:innenführungen
  • Vergünstigungen auch in Museen, Kinos und Restaurants

Selbstverständlich können Sie die KULTURplus Card auch zu Weihnachten verschenken.

Bröhan-Museum

1 x 2 Eintrittskarten für die Ausstellung „Bröhan Total!“ und den neuen Museumsführer „Bröhan 100“

2021 wäre Karl H. Bröhan 100 Jahre alt geworden. Dieser runde Geburtstag gibt den Anlass zu einer groß angelegten Jubiläumsausstellung im Bröhan-Museum: Auf der gesamten Ausstellungsfläche wird in einer neuartigen und ungewöhnlichen Präsentation so viel wie noch nie von der Sammlung gezeigt. Schaudepotbereiche mit Highlights der Kollektion, aber auch zum Teil selten gezeigte Schätze wechseln sich ab mit Periodrooms zum französischen Art Nouveau, zu den reformbewegten Entwürfen des deutschen Jugendstils, zum Art déco und zur funktionalistischen Formgebung der 20er Jahre. Die Gemäldebestände zur Berliner Secession werden ebenso präsentiert wie ausgefallene Sammlungsblöcke – beispielsweise Tierfiguren. Ausgewählte Neuerwerbungen der letzten Jahre zeigen zudem die Entwicklung der Sammlung auf. Es sind Gemälde, Grafik, Möbel, Porzellan sowie Metall- und Glaskunst zu sehen.

Bröhan-Museum

Zum 3. Advent verlosen wir

Stiftung Schloss Neuhardenberg

Gutschein für 2 Personen:
1 Drei-Gän­ge-Me­nü für zwei Personen mit einer Flasche Wein im Landgasthaus Brennerei
1 x 2 Eintrittskarten für die ständige Ausstellung „Schloss Neuhardenberg. Ein Ortstermin“

Das Restaurant „Brennerei – Das Landgasthaus“ des Hotels Schloss Neuhardenberg eignet sich wunderbar zum Entspannen und Verweilen nach einem Spaziergang durch den denkmalgeschützten Schlosspark. Das Angebot umfasst modern interpretierte regionale und saisonale Küche, serviert in gemütlicher Wirtshausatmosphäre, dazu Bier vom Fass, offene Weine oder typische Spezialitäten aus dem Brandenburgischen.

In Bildern, Texten, Dokumentationen, Skulpturen und einem Film zeigt die ständige Ausstellung "Schloss Neuhardenberg. Ein Ortstermin" die bemerkenswert bewegte Geschichte des Schlosses, der Familie von Hardenberg und des kleinen Ortes in der Mark Brandenburg.

Stiftung Schloss Neuhardenberg
KOMÖDIE AM KURFÜRSTENDAMM

KOMÖDIE AM KURFÜRSTENDAMM

2 x 2 Freikarten für das Märchen „Pinocchio“

Weit über hundert Jahre alt ist Carlo Collodis weltbekannte Geschichte von Pinocchio, jener kleinen Holzpuppe, deren Nase beim Schwindeln immer länger wird. Mit viel Spaß, jeder Menge Poesie und den wundervollen Melodien des renommierten Liedermachers Konstantin Wecker entführt das Musical des erfolgreichen Bühnenautors Christian Berg in die Geschichte der kleinen Marionette, die zum Leben erwacht und jede Menge Abenteuer bestehen muss.

Geeignet für kleine und große Leute ab 4 Jahren.

Termin:
Dienstag, 28. Dezember 2021 um 15 Uhr
Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater
Bismarckstraße 110, 10625 Berlin

Georg Kolbe Museum

Eine exklusive Führung für bis zu sieben Personen durch die aktuelle Ausstellung mit Werken von Thomas Schütte

In Thomas Schüttes (*1954) Skulpturen treffen sich Geschichte und Gegenwart der Bildhauerei. In seiner intensiven Auseinandersetzung mit dem menschlichen Körper begegnet der international agierende Künstler mit forschendem Blick und großer Beharrlichkeit einer heute oftmals als obsolet empfundenen Disziplin. Schüttes humorvolle und zugleich tief auf die menschliche Verfasstheit zielende Figuren, von denen einige in Puppengröße und andere in monumentalen Ausmaßen ausgeführt sind, bestechen durch eine große Vielfalt an Materialien, Maßstäbe und Dimensionen und beleben die Ausstellungsräume wie auch den Garten des Georg Kolbe Museums.

Hinweis:
Terminabsprache erfolgt individuell
Link zur Veranstaltung

Georg Kolbe Museum
Thomas Schütte/Georg Kolbe Museum

Zum 4. Advent verlosen wir

Staatlichen Museen zu Berlin

6 x 2 VIP-Tickets

Die VIP-Tickets der Staatlichen Museen zu Berlin können Sie jederzeit einlösen, sie sind zeitlich nicht befristet. Mit dem Ticket können Sie nicht nur eine Ausstellung sehen, sondern einen Tag lang sämtliche Häuser und Ausstellungen der Staatlichen Museen zu Berlin besuchen. Dabei erwarten Sie vielfältige und spannende Ausstellungen von der Museumsinsel über das Kulturforum bis nach Dahlem. Wichtig: Vor Ihrem Besuch muss auf der Rückseite des Tickets das jeweilige Tagesdatum eintragen werden. Ohne Datumsangabe oder auch mit Angabe eines Zeitraums ist das VIP-Ticket ungültig. Bis auf weiteres benötigen Sie zusätzlich zum VIP-Ticket für die einzelnen Museen, die Sie besuchen möchten, ein kostenloses Zeitfenster, das Sie vorab online buchen können.

Informationen zu den Museen und Ausstellungen finden Sie unter: www.smb.museum

Staatsballett Berlin

Staatsballett Berlin

1 x 2 Tickets für die Aufführung „DON QUIXOTE“

Das Staatsballett Berlin präsentiert DON QUIXOTE in der Fassung von Víctor Ullate. Um den allzu gewohnten Klischees oberflächlicher Folklore im Ballett zu entkommen, strebt der spanische Choreograph und Pädagoge einen authentischen Charakter an. Sein raffinierter Stil erfordert nicht nur die prägnante Ausführung von Originalbewegungen, wie sie in der ›Escuela Bolera‹ getanzt werden oder aus der gelebten Tradition des Flamenco kommen, sondern entscheidend ist für seine Lesart eine besondere innere Haltung. Sie fordert die aufrichtige Emotionalität der Tänzer:innen heraus: Elegante Ernsthaftigkeit und sprudelnde Lebensfreude bereichern die tänzerische Virtuosität um die Energie ihrer ursprünglichen Bedeutung, das ›parfum espagnol‹, das sehr genau definiert ist.

Termin:
Dienstag, 28.12.2021 um 19:30 Uhr in der Deutschen Oper
Link zur Veranstaltung

TheaterGemeinde Berlin

1 x 1 Jahres-Mitgliedschaft für 2 Personen im Wert von 72 € + ein Kartenguthaben von 100 €

Als eine der größten Besucherorganisationen Deutschlands bieten wir Ihnen ermäßigte Karten für nahezu alle Bühnen Berlins und des Umlands. Von Kleinkunst bis Hochkultur – Sie haben die Wahl.

Mit der KULTURplus Card erhalten Sie attraktive Vergünstigungen in ausgewählten Museen, Kinos und Restaurants und können alle Angebote der TheaterGemeinde Berlin nutzen.

Vorteile der Mitgliedschaft:

  • Bis zu 40% ermäßigte Eintrittskarten für Theater, Oper, Konzert
  • Freie Wahl aus über 900 Aufführungen im Monat (davon im Durchschnitt 100 klassische Konzerte)
  • Monatliches Spielplan-Magazin
  • Ticketzusendung per Post
  • Kartenbestellung auch über die TheaterGemeinden in Hamburg, Köln, München etc.
  • Probenbesuche, Preisverleihungen, Kuratoren:innenführungen
  • Vergünstigungen auch in Museen, Kinos und Restaurants

Selbstverständlich können Sie die KULTURplus Card auch zu Weihnachten verschenken.

TheaterGemeinde Berlin

Unter allen Einsendern verlosen wir

Astor Filmlounge

Astor Filmlounge

1 x 2 Tickets für einen Kinobesuch in der Astor Filmlounge + je ein Glas Prosecco

Das Kino spiegelt die Geschichte Berlins, Charlottenburgs und des Kurfürstendamms auf ganz besondere Weise. Seit den frühen 50er Jahren präsentierten sich hier bekannte Filmstars ihrem Publikum und den Fans. Heute bietet die Astor Film Lounge als das erste Premiumkino in Deutschland Komfortkino zum Wohlfühlen. Wenn Sie einen entspannten und stressfreien Kinoabend erleben wollen, sind Sie hier bestens aufgehoben. Keine Warteschlangen und kein Popcorn – dafür Ledersessel mit großzügigem Reihenabstand, beste Ton- und Bildqualität, Service am Platz und eine Filmauswahl, auf die Sie sich verlassen können.

Berliner Ensemble

Berliner Ensemble

1 signiertes Exemplar des Buches Making Of: Das Buch zur »Dreigroschenoper«

Zwischen Mai 2020 und August 2021 begleitete der Ostkreuz-Fotograf Jörg Brüggemann den gesamten Probenprozess der Inszenierung am Berliner Ensemble von der ersten Bauprobe bis zur Premiere. Das Buch „Die Dreigroschenoper. Making Of. Barrie Kosky inszeniert Brecht / Weill am Berliner Ensemble“ gibt mit den Fotografien sowie Gesprächsprotokollen von Marion Brasch und Juri Steinburg einzigartige Einblicke in die Entstehung der Inszenierung und die Theaterarbeit vor, auf und hinter der Bühne.

Berlinische Galerie

Berlinische Galerie

1 Katalog „Ferdinand Hodler und die Berliner Moderne“
1 Jahresmitgliedschaft im Förderverein: freier Eintritt, Möglichkeit der Teilnahme an Atelierbesuchen, Previews oder weiteren Kunstevents

Die Berlinische Galerie ist eines der jüngsten Museen der Hauptstadt und sammelt in Berlin entstandene Kunst von 1870 bis heute. Herausragende Sammlungsbereiche sind Dada Berlin, die Neue Sachlichkeit und osteuropäische Avantgarde. Die Kunst des geteilten Berlin und der wiedervereinten Metropole bilden weitere Schwerpunkte.

Eine aktuelle Ausstellung widmet sich dem Schweizer Maler Ferdinand Hodler und seinem Schaffen in Berlin.

Hinweis:
„Ferdinand Hodler und die Berliner Moderne“ bis 17.01.2022

CAMERA WORK

CAMERA WORK

1 Plakat (120 x 70 cm) zur Ausstellung »Jean-Baptiste Huynh« in der Berliner Galerie CAMERA WORK

Die in Berlin ansässige Galerie CAMERA WORK wurde 1997 gegründet und zählt heute zu den weltweit führenden Galerien für Fotokunst. Angelehnt an den historisch geprägten Galerienamen folgt das Unternehmen von Beginn an der Philosophie, neben den bekanntesten Künstler:innen der Fotografiegeschichte wie Diane Arbus, Richard Avedon, Patrick Demarchelier, Peter Lindbergh, Helmut Newton, Irving Penn, Man Ray, Herb Ritts und Albert Watson auch junge zeitgenössische Künstler:innen – u. a. David Drebin, Jean-Baptiste Huynh, Russell James, Eugenio Recuenco, Martin Schoeller, Christian Tagliavini und David Yarrow – zu vertreten und in regelmäßig wechselnden Ausstellungen zu zeigen, um die Fotokunst als eigenständige Gattung innerhalb der bildenden Künste zu manifestieren und neuen Positionen Raum zu geben.

FILMTHEATER AM FRIEDRICHSHAIN

FILMTHEATER AM FRIEDRICHSHAIN

1x 2 Tickets für die LIVE-Übertragung der Bolschoi Ballett Vorstellung JEWELS

Bereits das 12. Mal in Folge kehrt das Bolschoi Ballett auf die große Leinwand zurück. Im FILMTHEATER AM FRIEDRICHSHAIN der Yorck Kinogruppe werden die größten Klassiker gezeigt – Inszeniert von den aktuell meist gefeierten Choreograf:innen & einigen der besten Tänzer:innen der Welt werden sie für ein exklusives Kinoerlebnis wieder aufgeführt.

Termin:
Sonntag, 23. Januar 2022 um 16 Uhr
Musik: Gabriel Fauré, Igor Strawinsky, Pjotr Iljitsch Tschaikowski
Choreographie: George Balanchine
Dauer: 140 min

Keramik-Museum Berlin

Keramik-Museum Berlin Christina Renker
Christina Renker

2 x 1 Jahreskarte 2022 für 2 Personen

Im Keramik-Museum Berlin werden anhand von fünf Wechselausstellungen pro Jahr zahlreiche Facetten der Keramik der vergangenen hundertfünfzig Jahre - vornehmlich des Deutschen Kulturkreises - aufgezeigt. Neben der Vorstellung des Œvres einzelner bedeutender Keramikkünstler:innen und Arbeiten bekannter Manufakturen werden thematische Ausstellungen, wie z. B. besondere Stilepochen präsentiert.

Das 1990 gegründete Museum nahm 2004 seine regelmäßige Ausstellungstätigkeit im ältesten Bürgerhaus Charlottenburgs auf. Sein gemeinnütziger Förderverein KMB betreibt das Museum in ehrenamtlicher Arbeit ohne öffentliche finanzielle Förderung.

Tauchen Sie ein in die vielfältige Farben- und Formenwelt der Keramik und entdecken sie ein kleines Juwel in der Berliner Museumslandschaft.

KOMÖDIE AM KURFÜRSTENDAMM

KOMÖDIE AM KURFÜRSTENDAMM

2 Tagetaschen aus original Produktionsbannern der Komödie - signiert vom Intendanten Martin Woelffer

Die limitierten Tragetaschen wurden aus den Produktionsbannern der Komödie am Kudamm im Schiller Theater in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung gefertigt. Jede Tasche ist ein Unikat, jedes Motiv einmalig. Was diese zwei Taschen noch besonderer macht: sie sind signiert vom Intendanten Martin Woelffer.

Hinweis:
Erhältlich sind die Taschen auch an der Theater-Kasse im Schiller Theater und auf www.komoedie-berlin.de

Kunsthaus Dahlem

1 Ausstellungskatalog »Der unbekannte politische Gefangene« und 2 Freikarten ins Kunsthaus Dahlem

Für alle die es verpasst haben: Die Ausstellung der »Der unbekannte politische Gefangene« war in Zeiten von Corona nur eingeschränkt geöffnet. Doch dokumentiert der ausführliche Katalog den wohl bedeutendsten Wettbewerb für ein öffentliches Monument in Europa nach 1945. Ausgelobt 1952 vom Institute of Contemporary Arts (ICA) in London reichten etwa 1500 Künstler:innen aus aller Welt ihre Entwürfe für ein »Denkmal des unbekannten politischen Gefangenen« ein. Die Teilnehmer:innen reagierten sowohl auf die jüngere Vergangenheit als auch auf den Ost-West-Konflikt der Nachkriegszeit, dabei trat die abstrakte Kunst erstmals als Sinnbild von Freiheit und Demokratie in Erscheinung.

Schlossgut Schwante

Schlossgut Schwante
Foto: Schlossgut Schwante/Wolfgang Stahr

1 x 2 Tickets für den Skulpturenpark des Schlossgutes Schwante

Genießen Sie Kunstwerke international renommierter Künstler:innen in einer malerischen Kulisse – einem Ort, an dem Kunst und Natur in einen Dialog treten, der seinesgleichen sucht. Hier finden Sie Werke von Tony Cragg, Hans Arp, Maria Loboda, Leiko Ikemura und Ai Weiwei zwischen Apfelbäumen, Trauerweiden, Linden und Pappeln. Schloss Schwante ist ein besonderer Ort. Umgeben von Feldern, Gräben und Wäldern des Oberhavellandes liegt das barocke Schloss 25 km nordwestlich von Berlin und doch in einer anderen Welt. Mit seinem reanimierten Hofladen und Restaurant im Backsteinhaus ist das Schlossgut Schwante ein beliebtes Ausflugsziel für die gesamte Familie.

TheaterGemeinde Berlin

TheaterGemeinde Berlin

10 x 1 Halbjahres-Mitgliedschaft für jeweils 2 Personen im Wert von je 36 €
Für TGB-Mitglieder: 10 x 1 Kartenguthaben von 25 €
10 x 1 Set 3 Notizhefte aus Mexiko

Als eine der größten Besucherorganisationen Deutschlands bieten wir Ihnen ermäßigte Karten für nahezu alle Bühnen Berlins und des Umlands. Von Kleinkunst bis Hochkultur – Sie haben die Wahl.

Mit der KULTURplus Card erhalten Sie attraktive Vergünstigungen in ausgewählten Museen, Kinos und Restaurants und können alle Angebote der TheaterGemeinde Berlin nutzen.

Vorteile der Mitgliedschaft:

  • Bis zu 40% ermäßigte Eintrittskarten für Theater, Oper, Konzert
  • Freie Wahl aus über 900 Aufführungen im Monat (davon im Durchschnitt 100 klassische Konzerte)
  • Monatliches Spielplan-Magazin
  • Ticketzusendung per Post
  • Kartenbestellung auch über die TheaterGemeinden in Hamburg, Köln, München etc.
  • Probenbesuche, Preisverleihungen, Kuratoren:innenführungen
  • Vergünstigungen auch in Museen, Kinos und Restaurants

Selbstverständlich können Sie die KULTURplus Card oder ein beliebig hohes Kartenguthaben an TGB-Mitglieder auch zu Weihnachten verschenken.


Jetzt mitspielen & gewinnen

Winter im Schlosspark Neuhardenberg

Der in seiner heutigen Gestalt von Peter Joseph Lenné unter Mitwirkung von Hermann Fürst von Pückler und John Adey Repton angelegte Landschaftspark ist mit der Schlossanlage eng verwoben und ein bedeutender künstlerischer Teil der Architektur. Zu Recht gilt der Park als ein herausragender Bestandteil der märkischen Kulturlandschaft. Für das große Engagement bei der Instandsetzung der historischen Anlage, die hohe Qualität der Gartendenkmalpflege und die beispielhafte, sinnvolle Nutzung wurde der Schlosspark Neuhardenberg von einer unabhängigen Jury als »Deutschlands schönster Park 2004« ausgezeichnet.

Fotos: Stiftung Schloss Neuhardenberg – Schlosspark im Winter/Fotokraftwerk
Gewinnspielfrage 3:

Welchen berühmten Gartenbaumeistern ist der Neuhardenberger Schlosspark mit seinem vielfältigen Baumbestand, den schlossnahen Wasseranlagen und den malerischen Sichtachsen im englischen Gartenstil zu verdanken, der auch in der Adventszeit zu zauberhaften Spaziergängen einlädt?

Die Antwort ist richtig

Füllen Sie einfach das soeben erschiene Formular aus und Sie nehmen an der Gewinnauslosung teil.
Viel Glück wünschen die TheaterGemeinde Berlin und die Partnerinstitutionen.

Am Gewinnspiel teilnehmen

Rechtliche Hinweise

  1. Laufzeit des Adventsgewinnspiels: 22.11.–19.12.2021.
  2. Mitarbeiter der TheaterGemeinde Berlin sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  3. Die Verlosungen der Preise aus allen Einsendungen erfolgt nach Ablauf des Gewinnspiels.
  4. Ausschließlich zum Zwecke der Kontaktaufnahme bezüglich der Gewinnzustellung werden die Kontaktinformationen der Gewinnerinnen und Gewinner an die Partner weitergegeben, die den jeweiligen Preis zur Verfügung gestellt haben.
  5. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist an keinen Kauf gebunden.
  6. Eine Barauszahlung der Gewinne ist ausgeschlossen.
  7. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  8. Nach dem Auslaufen des Gewinnspiels werden die Gewinner persönlich benachrichtigt (es erfolgt keine Veröffentlichung der Namen).
  9. Die TheaterGemeinde Berlin und ihre Kultur-Partner haften nicht für Ausfälle und Ereignisse, wenn diese nicht auf von ihnen zu vertretenden Gründen und Ursachen beruhen.
  10. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel stimme ich der Verarbeitung meiner Daten zum Zwecke der Gewinnspielabwicklung und der Information über die entsprechenden Angebote zu.