Einfach mehr Kultur erleben. Mit dem Kulturservice der TheaterGemeinde Berlin

Kundenservice Mo bis Fr 9–17 Uhr

030 21 29 63 00

Einblicke

In der neuen Reihe mit dem Berliner Ensemble geht es in der Spielzeit 2018/19 um die Produktion „Kriegsbeute“ (Premiere: 22. Februar 2019 im Kleinen Haus). Dabei werden unterschiedliche Aspekte bei der Entstehung des Theaterstücks und der Inszenierung beleuchtet sowie die Menschen vorgestellt, die diese erfinden und umsetzen.

1. Termin: 7.1.2019, 15.00 Uhr, Treffpunkt Kassenfoyer Berliner Ensemble
EINBLICKE: KONZEPT
Regie, Bühne und Kostüm von KRIEGSBEUTE  

Das künstlerische Team rund um Laura Linnenbaum, Regisseurin von KRIEGSBEUTE, stellt das Regiekonzept sowie Bühnen- und Kostümentwurf vor. KRIEGSBEUTE erzählt vom Untergang der deutschen Waffenfabrikantenfamilie Koch. Auf dem Sterbebett wird das Familienoberhaupt Friedrich Koch von einer zerstörerischen Barmherzigkeit ereilt und beginnt, das Firmenkapital für gute Zwecke zu verschleudern. Von dieser Nachricht alarmiert kommen seine Kinder in die elterliche Villa, um ihren Vater zu entthronen und um dessen Nachfolge zu streiten. Bei KRIEGSBEUTE handelt es sich um einen Stückauftrag. Die Drehbuchautoren Burhan Qurbani und Martin Behnke schreiben für das Berliner Ensemble erstmals ein Theaterstück.

Karten (5 Euro/ermäßigt 3 Euro) erhalten Sie nur über die Theaterkasse des Berliner Ensembles.
Wichtiger Hinweis: Aufgrund eines begrenzten Platzkontingents bitten wir Sie, Ihre Karten bis zum 30.11.2018 zu buchen.

Die Folgetermine bilden dann eine offene Probe und Einblicke in die Stückentwicklung der Autoren von KRIEGSBEUTE. Diese finden jeweils im Februar 2019 statt und werden noch bekanntgegeben.