Einfach mehr Kultur erleben. Mit dem Kulturservice der TheaterGemeinde Berlin

Kundenservice Mo bis Fr 9–17 Uhr

030 21 29 63 00

Foto: Fallada
Foto: Fallada
Museen

Filmabend zur Buchvorstellung - Im Gespräch – Knut Elstermann befragt ostdeutsche Filmstars

Filmmuseum Potsdam

Donnerstag, 9.9.2021, 19.30 Uhr

Der Filmjournalist Knut Elstermann führte Gespräche und Interviews mit über 30 bedeutenden Filmschaffenden, deren Arbeit vor 1990 mit der DEFA verbunden war, darunter Frank Beyer, Annekathrin Bürger, Heiner Carow, Erwin Geschonneck, Sylvester Groth, Michael Gwisdek, Corinna Harfouch, Jutta Hoffmann, Uwe Kockisch, Wolfgang Kohlhaase, Renate Krößner, Manfred Krug, Katrin Sass, Jutta Wachowiak. Viele der Interviews fanden vor Publikum im Kino des Filmmuseums Potsdam statt. Nun endlich sind die Gespräche im be.bra Verlag als Buch erschienen.
Knut Elstermann schildert die Hintergründe seiner Begegnungen und lässt die Erinnerung an viele Filmklassiker aufleben, die nicht zuletzt vom Alltag im verschwundenen Land DDR erzählen. Eine persönliche Annäherung an das Erbe der DEFA – mit den bleibenden künstlerischen Leistungen, aber auch den Leerstellen und Widersprüchen.

Bitte beachten: Die Buchpräsentation mit Autor Knut Elstermann und Schauspielerin Jutta Wachowiak findet am 9.9. um 18 Uhr in der Stadt- und Landesbibliothek statt. Der Film »Fallada – Letztes Kapitel« wird anschießend im Kino des Fimmuseums gezeigt. Auch hier sind Jutta Wachowiak und Knut Elstermann als Gäste anwesend.


Fallada – Letztes Kapitel

R: Roland Gräf, D: Jörg Gudzuhn, Jutta Wachowiak, Katrin Saß, DDR 1988, 100′
In Anwesenheit von Schauspielerin Jutta Wachowiak

Moderation: Knut Elstermann

Das letzte Lebensjahrzehnt des Schriftstellers Hans Fallada. Er wohnt mit seiner Familie im mecklenburgischen Carwitz. Labilität, Willensschwäche, innere Zerrissenheit aber auch politischer Druck und Zwang während der Nazi-Zeit bestimmen sein Leben und das seiner Familie. Er schreibt kaum noch Belangvolles, trinkt und nimmt Tabletten. Seine Frau Anna betreut ihn während seiner tiefsten Depression, erträgt seine Aggressionen und seine Affären.

Es gilt die aktuelle SARS CoV2-Umgangsverordnung.
 

Filmmuseum Potsdam
Marstall, Breite Str. 1A
14467 Potsdam

Öffnungszeiten
Ausstellungen: Di–So 10–18 Uhr
Kino: Di–So 19 Uhr
Kinderkino: Sa, So 15 Uhr

KULTURplus Vorteil: ermäßigter Eintritt für Kinokarten und Kombiticket Dauer- und Sonderausstellung Filmmuseum