Einfach mehr Kultur erleben. Mit dem Kulturservice der TheaterGemeinde Berlin

Kundenservice Mo bis Fr 10–14 Uhr

030 21 29 63 00

Filmstill aus In einem Land, das es nicht mehr gibt (Aelrun Goette, D 2022)
Filmstill aus In einem Land, das es nicht mehr gibt (Aelrun Goette, D 2022)
Museen

Aktuelles Potsdamer Filmgespräch Nr. 290: In einem Land, das es nicht mehr gibt

Filmmuseum Potsdam

Di., 31. Januar um 19:00 Uhr

Im Sommer 1989 fliegt Suzie kurz vor dem Abitur von der Schule. Statt zu studieren, muss sie sich nun als Arbeiterin in der sozialistischen Produktion bewähren. Ein zufälliges Foto öffnet ihr unverhofft die Tür in die glamouröse Welt der Mode des VHB Exquisit und des Modejournals »Sibylle«. Über den schillernden Designer Rudi kommt sie außerdem in Kontakt mit der Subkultur des Ostberliner Undergrounds und dem rebellischen Fotografen Coyote, in den sich Suzie verliebt.
Die Studio-Babelsberg-Produktion inszeniert die Autobiografie der Regisseurin Aelrun Goette als mitreißendes Aschenputtel-Märchen.

In einem Land, das es nicht mehr gibt
D 2022
R: Aelrun Goette
D: Marlene Burow, Sabin Tambrea, Claudia Michelsen

In Anwesenheit der Regisseurin Aelrun Goette
Moderation: Jeannette Eggert (Medienwissenschaftlerin)

Präsentiert vom Filmverband Brandenburg e.V.

Kartenreservierung: 0331-27181-12, ticket@filmmuseum-potsdam.de

Filmmuseum Potsdam
Marstall, Breite Str. 1A
14467 Potsdam

Öffnungszeiten
Ausstellungen: Di–So 10–18 Uhr
Kino: Di–So 19 Uhr
Kinderkino: Sa, So 15 Uhr

KULTURplus Vorteil: ermäßigter Eintritt für Kinokarten und Kombiticket Dauer- und Sonderausstellung