Schloss Schönhausen

In der Denkmallandschaft Berlins nimmt Schloss Schönhausen eine einzigartige Stellung ein, denn das unzerstörte Barockschloss im Norden Berlins war im Laufe der Jahrhunderte immer wieder wichtiger Schauplatz der deutschen Geschichte und Politik.
Im 18. Jahrhundert diente es als Sommerresidenz Königin Elisabeth Christines, der Gemahlin Friedrichs des Großen, die es zu einem Juwel des Rokoko machte.
Im 20. Jahrhundert wurde es als Sitz des DDR-Staatspräsidenten und Staatsgästehaus genutzt.
Heute vermitteln original ausgestattete Räume authentisch die wechselvolle Geschichte des Hauses.

Schloss Schönhausen
Foto: SPSG/Günter Schneider

Schloss Schönhausen
Tschaikowskistraße 1
13156 Berlin

Telefon: 030 40 39 49 26 25
www.spsg.de

April-Okt: Di-So 10-18 Uhr
Nov-Dez: Sa, So,10-17 Uhr
Feiertagsöffnungszeiten beachten
Besichtigung im Winter jeweils nur mit Führung



Für Mitglieder der TheaterGemeinde gilt der ermäßigte Eintrittspreis.

Anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens hat die TheaterGemeinde Berlin eine reich bebilderte Festschrift herausgegeben […]

Als Mitglied der TG Berlin haben Sie die Möglichkeit, Freikarten für attraktive Kulturangebote zu gewinnen. Viel Glück!
Jetzt teilnehmen

Spielplan

Spielplan

Unser Spielplan 07/18 ist erschienen

Unseren gedruckten Spielplan können Sie sich hier als PDF herunterladen oder bei uns bestellen: per E-Mail oder telefonisch unter
030/212 963 00.

 

Folgen Sie uns auf Facebook

Aktuelle Rezensionen