AlliiertenMuseum

Am authentischen Ort – im ehemaligen Zentrum der amerikanischen Garnison in West-Berlin – dokumentiert das AlliiertenMuseum die bewegte und spannende Geschichte der westlichen Stationierungsmächte.
Unter dem Motto „Wie aus Feinden Freunde wurden“ spannt sich der Bogen der Dauerausstellung vom Einmarsch der Alliierten im Sommer 1945 über die Luftbrücke bis zum Abzug im Jahr 1994. Das Leben in den Garnisonen wird ebenso thematisiert wie die Koexistenz mit der Berliner Bevölkerung.
Regelmäßig wird das Thema durch Sonderausstellungen und Veranstaltungen vertieft. Zu den Highlights zählt ein begehbares Luftbrückenflugzeug.

AlliiertenMuseum
Foto: AlliertenMuseum/Chodan

AlliiertenMuseum
Clayallee 135
14195 Berlin

Telefon: 030 8 18 19 90
www.alliiertenmuseum.de
Täglich außer montags 10 –18 Uhr
Eintritt frei

Für Mitglieder der TheaterGemeinde: 50% Rabatt auf Shop-Artikel sowie kostenlose Besichtigung des Flugzeugs (nur sonntags)

„LITTLE AMERICA. Leben in der Militär-Community in Deutschland“

AlliiertenMuseum

Einblicke in eine verschlossene Welt -Neue Ausstellung im AlliiertenMuseum

Es war eine eigene Welt, die die US-Streitkräfte an ihren militärischen Stützpunkten im Nachkriegsdeutschland errichteten. Neben der notwendigen militärischen Infrastruktur deckten die (...)Lesen

 

Anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens hat die TheaterGemeinde Berlin eine reich bebilderte Festschrift herausgegeben […]

Als Mitglied der TG Berlin haben Sie die Möglichkeit, Freikarten für attraktive Kulturangebote zu gewinnen. Viel Glück!
Jetzt teilnehmen

Spielplan

Spielplan

Unser Spielplan 07/18 ist erschienen

Unseren gedruckten Spielplan können Sie sich hier als PDF herunterladen oder bei uns bestellen: per E-Mail oder telefonisch unter
030/212 963 00.

 

Folgen Sie uns auf Facebook

Aktuelle Rezensionen