Einfach mehr Kultur erleben. Mit dem Kulturservice der TheaterGemeinde Berlin

Kundenservice Mo bis Fr 9–17 Uhr

030 21 29 63 00

Foto: Hagen Immel
Foto: Hagen Immel
Museen

Umbau im HBPG

Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

Nach 16 Jahren Ausstellungs- und Veranstaltungsbetrieb geht das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in diesem Jahr in eine Pause.
Bis September gehört der Kutsch(pferde)stall den Bauarbeitern. Sie werden das gesamte Gebäude denkmalgerecht sanieren, technisch auf den neuesten Stand bringen und allen Räumen ein neues Gesicht geben.  

Wenn Sie nahe dran bleiben möchten, können Sie den Umbau des Kutschstalls bei Instagram und Facebook über den Hashtag #hbpg2020 verfolgen. 

Das HBPG ist während der Bauarbeiten für den Besucherverkehr geschlossen.
Es öffnet aber zu gesonderten Veranstaltungen, wie z. B. einer Vorlesungsreihe über Preußen in den 1920er Jahren, zum Internationalen Museumstag am 17. Mai oder zum Italienischen Sommerfest auf dem Kutschstallhof am 15. August.

Im Herbst 2020 – pünktlich zum 30. Jahrestag der Wiederbegründung des Landes Brandenburg und zu den zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Potsdam – öffnet das Haus wieder und zeigt die Sonderausstellung „Mensch Brandenburg! 30 Jahre – 30 Orte – 30 Menschen“. Sie blickt am Beispiel von 30 Orten, 30 persönlichen Geschichten und 30 Objekten auf die letzten drei Jahrzehnte zurück und erzählt von Aufbruch und Erfolgen, von Hoffnungen und Hemmnissen der Menschen in Brandenburg vom 3. Oktober 1990 bis heute. 

Die neue landesgeschichtliche „Brandenburg.Ausstellung“ des HBPG folgt dann im Jahr 2021. 

Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Kutschstall
Am Neuen Markt 9
14467 Potsdam

Öffnunszeiten
Di-Do 10-17 Uhr
Fr-So und an Feiertagen 10-18 Uhr
ACHTUNG: Schließung wegen Umbau bis September 2020

KULTURplus Vorteil: 50% Ermäßigung auf den Eintrittspreis