Einfach mehr Kultur erleben. Mit dem Kulturservice der TheaterGemeinde Berlin

Kundenservice Mo bis Fr 9–17 Uhr

030 21 29 63 00

Lotte Laserstein, Liegendes Mädchen auf Blau, um 1931 Foto: Das Verborgene Museum, Berlin © VG Bild-Kunst, Bonn 2019
Lotte Laserstein, Liegendes Mädchen auf Blau, um 1931 Foto: Das Verborgene Museum, Berlin © VG Bild-Kunst, Bonn 2019
Museen

Lotte Laserstein. Von Angesicht zu Angesicht

Berlinische Galerie

Kurator*innenenführung durch die Sonderausstellung (5.04.–12. 8.2019) in der Berlinischen Galerie mit Annelie Lütgens und Kati Renner

Termin: Mittwoch, 5. Juni 2019, 18 Uhr
Treffpunkt: Kasse der Berlinischen Galerie (Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin)
inkl. Empfang mit Wein, Saft, Mineralwasser und kleinen Snacks

Die Berliner Malerin Lotte Laserstein (1898–1993) ist eine der sensibelsten Porträtistinnen der frühen Moderne zwischen Tradition und Innovation. Bereits als 30-jährige war sie eine berühmte und erfolgreiche Künstlerin. 1933 wurde ihre Karriere von den Nationalsozialisten brutal beendet.

Die vom Frankfurter Städel Museum organisierte und bis März dort gezeigte Ausstellung Von Angesicht zu Angesicht wird vom Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur übernommen. In der Berlinischen Galerie wird das Werk Lasersteins mit Porträts, Landschaftsbildern, Spätwerken und Bildern aus ihrem künstlerischen Umfeld der 1920/30er Jahre erweitert. Laserstein war eine sanft-gefühlvolle Chronistin der 1920er und 30er Jahre: Sie malte Frauen und Männer der neuen Zeit und aller Klassen in ihrer ganzen Natürlichkeit – und setzte sich bildnerisch über damals normative Vorstellungen von Geschlechterrollen hinweg.

AUSVERKAUFT

Berlinische Galerie
Alte Jakobstraße 124-128
10969 Berlin

Öffnunszeiten
Mi-Mo 10-18 Uhr

Allgemeine Hinweise

Mit Ihrer Kartenbestellung erklären Sie sich einverstanden, dass von Ihnen Fotoaufnahmen auf der Veranstaltung angefertigt und zu Kommunikations- und Dokumentationszwecken genutzt werden.