Robby Müller - Master of Light

Deutsche Kinemathek

Mit der Ausstellung „Robby Müller – Master of Light“ richtet das Museum für Film und Fernsehen den Blick auf einen der wichtigsten und einflussreichsten Kameramänner des internationalen Kinos. Die tanzende Björk in einem Fabrikgebäude, der in einem Kanu dahingleitende Johnny Depp oder die schöne Nastassja Kinski im leuchtend pinkfarbenen Pullover – Müller ist der Kameramann, der große kinematografische Momente in modernen Klassikern wie DANCER IN THE DARK (2000), DEAD MAN (1995) oder PARIS, TEXAS (1984) geschaffen hat. In seinen Arbeiten scheinen Einflüsse von Edward Hopper auf, sein Einsatz des Lichts erinnert an Gemälde Vermeers.
Der niederländische Kameramann Robby Müller ist zweifellos ein Virtuose seines Fachs.
In der Ausstellung vermitteln großflächige Projektionen einen Eindruck vom visuellen Scharfsinn und der Vielschichtigkeit seiner Werke. Regisseure wie Lars von Trier, Jim Jarmusch, Wim Wenders und Steve McQueen berichten in Interviews von Müllers herausragenden Fähigkeiten als Kameramann. Einblicke in sein Privatarchiv bereichern die Ausstellung auf ungewöhnliche Weise – Dokumente und Skripte, vor allem aber dutzende Filmaufnahmen beschreiben sein Leben am Set wie ein Tagebuch. Schließlich präsentiert die Ausstellung eine Auswahl seiner Polaroid-Fotos, die auf ganz andere Weise Müller einmal mehr zum „Master of Light“ machen. 

Ausstellungsdauer: bis 05. November 2017 

Die Ausstellung ist eine Übernahme vom EYE Amsterdam.

Für Mitglieder der TheaterGemeinde gilt der ermäßigte Eintrittspreis. 

Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen
Potsdamer Straße 2
10785 Berlin
Telefon: 030-300 903-0
www.deutsche-kinemathek.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag: 10–18 Uhr
Donnerstag: 10–20 Uhr
Montags geschlossen

Verkehrsverbindungen:
S-/U-Bahn Potsdamer Platz Bus M48, M85, 200 Varian-Fry-Straße

 
 

Anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens hat die TheaterGemeinde Berlin eine reich bebilderte Festschrift herausgegeben […]

Als Mitglied der TG Berlin haben Sie die Möglichkeit, Freikarten für attraktive Kulturangebote zu gewinnen. Viel Glück!
Jetzt teilnehmen

Spielplan

Spielplan

Unser Spielplan 11/17 ist erschienen

Unseren gedruckten Spielplan können Sie sich hier als PDF herunterladen oder bei uns bestellen: per E-Mail oder telefonisch unter
030/212 963 00.

 

Folgen Sie uns auf Facebook

Aktuelle Rezensionen

Veranstaltungstipp

La BETTLEROPERa

Neuköllner Oper

Die „Dreigroschenoper“ von Bertolt Brecht mit Kurt Weills Musik ist ein Dauerbrenner auf  deutschen Bühnen. Sehr viel weniger bekannt ist das 200 Jahre ältere Stück, auf das sie zurückgeht – Brechts Fassung nämlich nur eine Adaption: Die „Beggar’s Opera“ von John (...)Lesen